Jurte kaufen

Deine eigene Jurte oder Kohte (oder auch jedes andere Schwarzzelt) findest du in dem Online-Shop von Jurtenland. Besuche unsere große Auswahl an Modellen, Hersteller und Zubehör im Shop

Shop von Jurtenland

 

Jurte lernen

Noch mehr Wissen und Können findest du in dem umfangreichsten Wiki über Jurte, Kohte und Schwarzzelte im Allgemeinen. Hol dir das nötige Knowhow oder einfach nur Anregungen im Wiki

Wiki von Jurtenland

 

Jurte sehen

Ob Anleitungen für den Aufbau einer Jurte oder Tipps und Tricks, was du mit und in deinem Schwarzzelt alles tun kannst, findest du in mehr als 500 kurzen Videos auf unserem Kanal

Jurtenland auf Youtube

 

Scouting

Scouting Feed abonnieren
die Infoseite der Pfadfinder- und Jugendbewegung
Aktualisiert: vor 5 Stunden 12 Minuten

Tannenbaum-Challenge!

Do., 01/20/2022 - 07:10

Und da laufen sie wieder, die fleißigen Pfadfinder, und sammeln allerorten unter Wahrung des Abstandes die ausgedienten Tannenbäume ein. Grund genug, um auch dieses Jahr wieder zu fragen: Wer war denn am fleißigsten?
– Ihr habt ab sofort bis inklusive 31.01.2022 Zeit, um euch bei uns per Mail an red@scouting.de zu melden.
– Benötigt werden zunächst folgende Infos: Stammesname und Bundeszugehörigkeit, Ort der Sammlung, Anzahl der gesammelten Bäume und, ob ihr das als Stamm primär allein gewuppt habt oder ob weitere Helfer von Feuerwehr etc. mit dabei waren. Wenn letzteres der Fall war, welchen Anteil die Pfadfinder unter den Gesamthelfern gestellt haben.
– Die Anzahl der gesammelten Bäume ist zu belegen – gern durch einen eingefügten Link zu einem entsprechenden Zeitungsartikel.
– Eine Bewerbung kann auch durch Drittpersonen erfolgen, die auf eine durch andere durchgeführte Sammlung hinweisen. Der Preis geht dann allerdings nicht an den „Hinweisgeber“, sondern an die Gruppe.
– Der Preis sind auch dieses Jahr wieder „I love Pfadfinderinnen“-Becher. Allerdings stocken wir in Form einer Corona-Pramie auf. Pro 200 Tannenbäume, welche durch die Pfadfinder der Gruppe, welche die meisten Bäume gesammelt hat, aufgelesen wurden, gibt es einen Becher.
– Die Sieger werden nach dem 31.01. per E-Mail angeschrieben und um eine Postanschrift für den Versand der Becher gefragt. (SPAM-Ordner checken!)
Ihr könnt diesen Aufruf gern weiterleiten!

Kategorien: Pfadfinder

Plastersteine-Ausgabe

Mi., 01/19/2022 - 06:59

Die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift „Pflastersteine“ ist schon länger online verfügbar, aber immer noch aktuell und interessant. Die Themen sind dieses Mal u. a.:
– Berichte von den Stämmen
– Friedenslicht
– Interview mit Helmut Gierse
– Projekte des Pfadfinder-Fördererkreis Nordbayern e. V.

Weitere Informationen unter www.pfadfinden-foerdern.de/index.php?cat=Veröffentlichungen&page=Zeitschrift%20

Ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr!
Herzliche Grüße und Gut Pfad
Harald

Kategorien: Pfadfinder

Gedenktag: Gründung des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB)

Di., 01/18/2022 - 04:41

Heute vor 111 Jahren, am 18. Januar 1911, wurde der erste Deutsche Pfadfinderbund (DPB) gegründet. Er erhielt regen Zulauf und erreichte bald bis zu 90.000 Mitglieder. Erster Bundesführer („Reichsfeldmeister“) wurde Maximilian Bayer, der die Entstehung der Organisation maßgeblich mit angestoßen hatte. Als Bundeszeichen verlieh Kaiser Wilhelm II dem Bund das sogenannte Schachbrett, welches bis heute vereinzelt von deutschen Pfadfinderbünden oder auch einzelnen Gruppen getragen wird. Der DPB war anfänglich stark militärisch geprägt, sowohl was Organisation, aber auch Inhalt und Führungspersonal betraf. Doch nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg gewannen die Reformer innerhalb des Bundes mehr an Einfluss; schließlich mündete dies in mehreren Abspaltungen, die sich inhaltlich stärker am Wandervogel orientierten. 1933 wurde der DPB durch die Nationalsozialisten verboten und aufgelöst. Offizieller Rechtsnachfolger ist der „Deutsche Pfadfinderbund, gegründet 1911 e.V.“, der aber nur aus einem einzelnen Stamm bei Düsseldorf besteht. Der heutige „Deutsche Pfadfinderbund“ (DPB) hingegen hat mit dem Ursprungsbund nur den Namen gemein. Er wurde erst nach dem zweiten Weltkrieg gegründet und hat seine eigentlichen historischen Wurzeln in anderern Pfadfinderorganisationen.

Nun hat damals bei der Zeremonie noch keiner sein Handy draufgehalten, aber vielleicht tröstet das historische Video von einem deutschen Pfadfinderlager aus 1962 darüber hinweg. Wenn wer einen Film vom Vorkriegs-DPB hat: Immer her damit.

Zum weiterlesen:
Beitrag über Maximilian Bayer.
Beitrag über Alexander Lion.
Faksimile-Ausgabe vom „Pfadfinderbuch“ (verfasst von Maximilian Bayer und Alexander Lion)
Buchvorstellung: Alexander Lion – Höhen und Tiefen des Lebens
Buch: Gründerväter der Pfadfinderbewegung von Stephan Schrölkamp

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Pfadfinderzelt für Bergwichtel

Mo., 01/17/2022 - 21:00

Seit September 2021 existiert eine Waldgruppe des Erlanger Waldorfkindergartens. Sie „Die Bergwichtel“ hat auf einem großes Grundstück am Erlanger Burgberg Unterschlupf gefunden.

Dank der Unterstützung des Pfadfinder-Fördererkreises Nordbayern e. V. kann über die Winterzeit ein großes Pfadfinderzelt genutzt werden. Errichtet wurde das Zelt von den Pfadfinder*innen, Eltern und den Erzieherinnen. Das Zelt ist nur eine Übergangslösung bis die Planungen zur weiteren Gestaltung des Grundstückes abgeschlossen sind. Das Zelt wird von den Erzieherinnen und den Kindern gerne angenommen, sodass am Berg der Bergwichtel bei Wind und Wetter gespielt, gebastelt, getanzt und gesungen werden kann.

Weitere Informationen www.pfadfinden-foerdern.de

Bild: Manfred Jost

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Christliche Pfadfinderschaft Ravensberg

Sa., 01/15/2022 - 13:06

Die Christliche Pfadfinderschaft Ravensberg entstand 1999 mit dem Austritt des Stammes Ravensberg aus dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Grund dafür war das politische Engagement des VCP. Die CP Ravensberg besteht aus einem Stamm in Bielefeld. Grundlagen der Arbeit bilden die Idee des Pfadfindertums, bündische Tradition sowie Wort und Sakrament Gottes. Die Gruppe umfasst Jungen und Mädchen. Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Alkohol an Minderjährige

Sa., 01/15/2022 - 13:06

Vielleicht schmunzelt der ein oder andere bei dem Rezept für Gummibärchentschai und denkt sich: „das können wir doch viel besser“? Wie haltet ihr es in eurer Gruppe mit „Original“-Tschai und mit Alkohol generell? Viele Pfadfindergruppen halten sich – was vieles einfacher macht – an ein selbstauferlegtes Totalverbot. Andere können sich einen Singeabend ohne alkoholhaltigen Tschai nicht vorstellen. Dabei weisen sie oft darauf hin, daß der meiste Alkohol beim erhitzen über 60 Grad ja eh verdampfe und der vernünftige Umgang mit Alkohol auch gelernt werden müsse. Doch nach § 9 des Jugendschutzgesetzes ist der Konsum von branntweinhaltigen Getränken jeder Art für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verboten!

Dabei ist egal, wie hoch der Alkoholgehalt insgesamt ist. Es ist also egal, wie viel Umdrehungen euer Gebräu hat – kein Ausschank an unter 18 jährige, sofern Rum o.ä. enthalten ist! Etwas zum Hintergrund:  Das Konsumverhalten wird stark geprägt durch die Einstellung des Freundeskreises, des sozialen Umfelds (Jugendgruppen, Sportvereine u.ä.) und der Eltern. Auch das Alter, in dem Kinder und Jugendliche beginnen, Alkohol zu trinken, spielt eine Rolle. Je jünger sie sind, desto größer ist die Gefahr von Mißbrauch und Abhängigkeit. Das liegt einerseits daran, daß die Pubertät ganz allgemein eine schwierige Zeit ist. Zum anderen sind Jugendliche auch organisch anfälliger. Die Reifung des Gehirns, dem Organ, das durch Alkohol am stärksten gefährdet wird, dauert etwa bis zum 17. Lebensjahr.

Ihr tut den euch Anvertrauten also keinen Gefallen, wenn ihr sie zum Alkoholkonsum heranführt. Vorbeugen ist durchaus – auch in euren Reihen! – möglich und sinnvoll. (Baden-Powell übrigens schrieb dazu, dass Alkohol mitnichten nötig sei, um ein starker und gesunder Mensch zu werden.)

Quelle: scouting 03-07

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Zum Geburtstag von Miloš Zapletal

Do., 01/13/2022 - 04:39

Heute feiert Miloš Zapletal seinen 89. Geburtstag. Er wurde am 13. Januar 1930 in Prostějov (Tchechien) geboren und ist hierzulande als Jugendbuchautor mit pfadfinderischem Hintergrund bekannt geworden. Er führte Pfadfindergruppen in Pardubicích und Liberci. Sein Studium absolvierte er an der pädagogischen Fakultät in Prag im Fach Sport. Die weiteste Verbreitung dürfte sein 1975 erschienenes Werk „Encyclopedia of Games“ erfahren haben, welches in Tschechisch, Deutsch, Japanisch, Rumänisch und Estnisch veröffentlicht wurde. Daneben zeichnete er sich für zahlreiche Werke der Pfadfinder-Jugendliteratur als Autor bzw. Co-Autor verantwortlich und war zudem als Übersetzer und Redakteur tätig. scouting wünscht všechno nejlepší k narozeninám, also alles Gute zum Geburtstag.

Von Miloš Zapletal sind im Spurbuchverlag erschienen:
Der Pfad des Mutes

Bildnachweis: Wikipedia

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Die Blaue Blume des Wandervogels

Do., 01/13/2022 - 04:25

Jetzt in zweiter Auflage! Vom Aufstieg, Glanz und Sinn einer Jugendbewegung. Das Buch, 1960 erstmals erschienen, kann heute als klassisches Werk zur Geschichte der Jugendbewegung gelten. Vom Aufbruch der ersten Wandervögel um die Jahrhundertwende, über die frühen Verästelungen und Spaltungen, weiter zur bunten Vielfalt vor und nach dem 1. Weltkrieg und zur Ausbreitung des Pfadfindertums, und schließlich von der bündischen Phase der späten Weimarer Zeit, bis zu Verbot und Verfolgung durch den Nationalsozialismus bietet das Buch eine Fülle von Daten und Fakten.

Autor: Werner Helwig
ISBN 978-3-88778-208-5
352 Seiten
Format: 18 x 25,5 cm
zahlreiche Abbildungen, Hardcover

Hier geht es zur Bestellung.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Gedenktag: Pierre Joubert

Do., 01/13/2022 - 04:15

Heute vor 20 Jahren, am 13. Januar 2002, verstarb Pierre Joubert im Alter von 91 Jahren in La Rochelle. Er ist bis heute der wohl bekannteste Illustrator von Pfadfindermotiven, daneben hatte er sich aber auch im Bereich Science Fiction und Fantasy einen Namen gemacht. Geboren wurde er am 27. Juni 1910 in Paris. Seit frühester Jugend war er in der Pfadfinderbewegung engagiert. Zwischen 1926 und 1960 war er als Zeichner bei den Scouts de France fest angestellt, für die er zahlreiche Zeitschriften illustrierte. Danach war er bis 1975 beim belgischen Verlag Marabout tätig. Dort wurden insbesondere Jugend- und Abenteuerbücher von ihm illustriert. Bis 1979 zeichnete er zudem für die Scouts d’Europe. Er gestaltete für unzählige Spurbücher die Titelmotive.

Im Spurbuchverlag erschienen:
Pfadfinder – Les Scouts – Kunstdruckmappe beim Spurbuchverlag

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Entsorgungsgeld gestohlen

Di., 01/11/2022 - 04:31

Seit vielen Jahren sammeln die Pfadfinder in Schermbeck ausrangierte Tannenbäume ein und sorgen für deren Entsorgung. Hierfür erhalten sie einen kleinen Obulus, den die Exbesitzer der Bäume an diesen befestigen. Dieses Jahr entwendeten Unbekannte das Geld, das Anwohner für die Pfadfinder an den Tannenbäumen befestigt hatten.Das ist für die Schermbecker Pfadis eine neue Entwicklung.

Sie sollten sich mal mit den Pfadfindern in Selm kurzschließen, die kennen das schon und haben womöglich eine Lösung entwickelt.

Quelle: NRZ 09.01.2022

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Ring evangelischer Gemeindepfadfinder

Mo., 01/10/2022 - 11:40

Der Ring evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP) ist an 103 Kirchengemeinden der Evangelischen-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, kurz Nordkirche, ansässig. Er legt ein klares religiöses Bekenntnis ab, steht zum Glauben und möchte, dass Kinder und Jugendliche mündige Mitglieder der christlichen Gemeinde sind. Die Organisation mit 6500 Mitgliedern (Tendenz immer weiter steigend) hat seine Wurzeln nicht in einem bestimmten Bund, als vielmehr zahlreichen kleinen und zunächst unabhängigen Pfadfindergruppen auf dem Kieler Ostufer, aus denen zunächst eine Arbeitsgemeinschaft entstand und dann 1996 der jetzige Ring. Die Pfadfinderei wird im REGP als Methode kirchengemeindlicher Kinder- und Jugendarbeit verstanden. Die Gruppenleitung liegt zumeist in Hand des Pastors bzw. der Pastorin. Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Gedenktag: „Hexe“ – Erika Hermes

Mo., 01/10/2022 - 11:40

Heute vor fünf Jahren entschlief am 10. Januar 2017 „Hexe“ (Erika Hermes) friedlich im Alter von 90 Jahren. Hexe war bereits im Bund Deutscher Pfadfinderinnen eine große Persönlichkeit. Als Bundesmeisterin wohnte sie in Immenhausen und prägte von dort aus den Bund. Sie engagierte sich in der Fusion mit dem Bund der Pfadfinder und wurde erste Generalsekretärin im neugeschaffenen Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder. 1988 erhielt Hexe für ihr Engagement das Bundesverdienstkreuz. Hexe hat mit anderen die Grundlagen für die „Stiftung Pfadfinden“ gelegt und gehörte zu den Gründungsstifter*innen.

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Gedenktag: Serge Dalens

So., 01/09/2022 - 04:33

Heute vor 23 Jahren verstarb am 09. Januar 1998 Serge Dalens (bürgerlich: Yves Verdilhac) im Alter von 87 Jahren. Er war ein bekannter französischer Jugendbuchautor mit pfadfinderischen Wurzeln. Geboren wurde er am 03. Oktober 1910 in Albertville. Zu den Pfadfindern kam er während seiner Jugendzeit, die er in Deutschland verbrachte, an der französischen Schule in Mainz. Er begann sehr früh, das bei den Pfadfindern Erlebte sowie Erdachtes literarisch umzusetzen. Auch nach der Rückkehr nach Frankreich blieb er pfadfinderisch aktiv. 1933 nahm er am Weltpfadfindertreffen (Jamboree) in Gödöllö teil. Davon ist überliefert, dass er sich mangels Alternativen mit ausländischen Pfadfindern erfolgreich auf Latein verständigte. Im Jahr 1937 erschien sein erster Roman in der Spurbuch-Reihe (Signe de piste) im Alsatia-Verlag. Beruflich schlug er die juristische Laufbahn ein, war als Richter, Staatsanwalt und zeitweilig im Justizministerium tätig. Mit Jean-Louis Foncine, auch dieser Autor der Spurbuch-Reihe, verband ihn eine enge Freundschaft. So kauften sie sich gemeinsam ein altes Pfarrhaus in der Franche-Comté, in welchem sie oft Besuch von Pfadfindern erhielten. Mehr zu Serge Dalens auf der französischen Scoutopedia-Seite.

Im Spurbuchverlag sind von ihm erschienen:
Der goldene Armreif
Prinz Erik
Eriks Tod
Der Junge im Schatten (derzeit ausverkauft)

Bildnachweis: signe de piste

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Gedenktag: Sir Robert Stephenson Smyth Baden-Powell

Sa., 01/08/2022 - 11:04

Heute vor 81 Jahren, am 08. Januar 1941, verstarb im Alter von 84 Jahren in Nyeri, Kenia, der Gründer der weltweiten Pfadfinderbewegung. Sir Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, Lord of Gilwell, von den Pfadfindern kurz B.P. (BiPi) genannt, wurde am 22.02.1857 in London geboren. Sein Lebensweg führte den abenteuerlustigen und naturbegeisterten jungen Mann über die Charterhouse School zur Militärakademie Sandhurst, nachdem er eine vorherige Aufnahmeprüfung am Oxford College nicht bestanden hatte. Nach Aufenthalten in Indien, Südafrika, Malta, auf dem Balkan und im Matabele-Land im Militärdienst, erlangte er hohe Ehrung – und man muss wohl auch sagen: Heldenstatus – im zweiten Burenkrieg durch die ungewöhnliche und erfolgreiche Taktik bei der Verteidigung der Stadt Mafeking. Hierfür wurde er zum jüngsten Generalmajor der britischen Armee befördert.

Sein unmittelbar zuvor verfasstes Buch „Aids for Scouting“, einem Ausbildungshandbuch für Kundschafter der Armee, erlebte unerwartete Verbreitung auch unter Kinder und Jugendlichen. Dies animierte B.P. dazu, es für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen umzuschreiben und auf Basis der von ihm praktisch auf Brownsea Island im Jahr 1907 gesammelten Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit zum Startpunkt einer bis heute existierenden weltweiten Jugendorganisation zu machen. Die Pfadfinderidee war geboren. Im Jahr 1910 schied B.P. im Range eines Generalleutnants aus der britischen Armee aus und widmete sich fortan ganz der von ihm gegründeten Pfadfinderorganisation. Seinen Lebensabend verbrachte B.P. zusammen mit seiner Frau Olave in Nyeri, Kenia, wo er dann auch verstarb und begraben wurde.

Hier das Video von seiner Beerdigung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Zum Geburtstag von Pauli

Sa., 01/08/2022 - 04:35

Heute feiert Pauli, der Mitbegründer, Herausgeber und Chefredakteur der Pfadfinderzeitschrift Scouting, seinen Geburtstag.
Lieber Pauli, deine Redaktion wünscht dir alles Gute zum Geburtstag!

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Baden-Powell-Puzzle

So., 12/26/2021 - 08:24

Puzzlespaß mit Premium-Qualität. Wenn sich Teil für Teil perfekt ins andere fügt, wenn wir gefordert sind und doch die Gewissheit haben „das schaffe ich!“, dann spüren wir das Glück in uns. Wichtig dabei ist, die richtige Herausforderung zu wählen. Für Puzzle-Anfänger und Gelegenheitspuzzler eignen sich Puzzles mit 500 Teilen am besten. Und gemeinsam auch für die Sippenstunde geeignet oder als Geschenk für verdiente Pfadfinder.

Das große Baden-Powell Puzzle zeigt ein Bild des Gründers der weltweiten Pfadfinderbewegung, Sir Robert Baden-Powell.

Baden-Powell Puzzle – Großes Puzzle 500 Teile
Format: 34 x 48 cm
Hochwertige Box 17 x 12,5 x 6,5 cm
D 24,00 € | AT 24,60 €

HIER BESTELLEN

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung

Sa., 12/25/2021 - 08:31

Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung am Beispiel Österrreichs im Umgang mit jüdischen Mitbürgern im Zeitraum 1930-1970.

Philipp Lehar studierte Geschichte an der Universität Innsbruck und untersucht in dieser, seiner Diplomarbeit, die Rolle jüdischer Mitbürger in der Pfadfinderbewegung. Erstmals wurde auf einer breiten Quellenbasis dieser Aspekt der österreichischen Pfadfindergeschichte untersucht. Ein Beitrag zur Erinnerungskultur, aber auch zur Auseinandersetzung mit der Frage von Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung heute.

Philipp Lehar
Integration und Ausgrenzung in der Pfadfinderbewegung
166 Seiten | Hardcover | 15,5 x 22 cm
16,00 € | A: 16,40 €
ISBN 978-3-88778-398-3
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfinderschaft Grauer Reiter

Sa., 12/25/2021 - 08:25

Die Wurzeln der Pfadfinderschaft Grauer Reiter liegen in dem 1926 gegründeten Bund der Sturmtrupp-Pfadfinder. Ein berittener Stamm von diesen aus dem Ort Soldin widersetzte sich nämlich der durch die Nationalsozialisten 1934 angeordneten Selbstauflösung und ritt in voller grauer Sturmtruppkluft durch den Ort – daher der Name „Grauer Reiter“. Als eigenständiger Bund entstanden sie dann 1956. Neben von Mitte- bis Süddeutschland vertretenen Stämmen gehören auch freie Horten und Sippen zum Bund, dessen Bundeszentrum die Burg Hohenkrähen ist. Nach Eigenaussage haben die Grauen Reiter etwa 300 Mitglieder. Der Bund lehnt konfessionelle Bindung im Gruppenleben ab und arbeitet koedukativ. Er ist Mitglied im Ring junger Bünde Baden-Württemberg. Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Vorgestellt: Pfadfinder- und Pfadfinderinnenbund Nordlicht

Sa., 12/25/2021 - 08:25

Der Pfadfinder- und Pfadfinderinnenbund Nordlicht (Pb Nordlicht) entstand 2002 als Abspaltung des DPB Hamburg. Er ist mit seinen knapp 200 Mitgliedern Teil des Deutschen Pfadfinderverbandes (DPV) und weder religiös, noch politisch gebunden. Hohe Bekanntheit haben die von zwei Nordlichtern verfassten Werke „Der kleine Komolze“ (bestes Fahrtkochbuch) und „Codex Patomomomensis“ (Liederlexikon). Hier geht es zur Homepage des Bundes.

Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Buchvorstellung: tejo, Unser Schiff und die Jungenschaften 1945 bis 1949

Sa., 12/25/2021 - 08:25

Von 1945 bis 1949 lebte Walter Scherf, bekannt unter seinem Fahrtennamen tejo, in Göttingen. Seine Wohnung, die Türmerwohnung auf dem Johannis-Kirchturm, wurde zum Zentrum der Jungenschaften in Niedersachsen. Vom März 1947 bis zum Herbst gab er die Rundbriefe der deutschen Jungenschaft unter dem Namen „UNSER SCHIFF” heraus. In diesen Jahren des Mangels an allem, auch Papier, ein großes Risiko. Aber diese Hefte waren unter den Veröffentlichungen für junge Menschen, die es in jenen Jahren gab, etwas Einmaliges, Besonderes. Sie waren der Versuch, nach Beendigung der Hitlerzeit neue Orientierungen zu geben, ohne auf den Pfaden der bemühten Re-Education oder der üblichen hergebrachten Schulpädagogik zu wandeln.

Tejo gelang es, eine Sprache zu finden, die von den Jungen unmittelbar verstanden wurde. So öffnete er ihnen eine bis dahin fremd gewesene Welt, die Welt der Dichter wie Bertolt Brecht, Georg Heym, Matsuo Basho und Li-tai-pe, aber auch die Welt der Märchen und Geschichten aus allen Kulturen, von Kakuzo Okakura und der Zeremonie des Tees, die Welt der Heikus. Das war nicht die Sprache der beamteten Lehrer, es war die Sprache einer neuen Freiheit. Und tejo gab eigene Gedichte dazu und Geschichten aus dem inneren Leben der Gruppen und Betrachtungen über die Variationsbreite menschlichen Lebens, Anregungen zum Nach-Denken. Unterstützt wurde der Gehalt der Hefte durch eigenwillige Grafiken, die weit entfernt waren von den üblichen Ausschmückungsbildern der gängigen Vereinsgazetten für Jugendliche.

Dazu kamen Lieder, handschriftlich gestaltet, die so anders klangen als sie gewohnt waren aus dem wandervogeligen Zupfgeigenhansl oder von Hans Baumann. Tejo schrieb Lieder für die Horten der Jungenschaften und versah sie mit ganz eigenen Melodien – sie verbreiteten sich über „UNSER SCHIFF”, aber auch mündlich, und sie gingen ein in das Liedgut der Bündischen.

Die auf billigem Nachkriegspapier gedruckten Hefte von „UNSER SCHIFF” sind heute kaum mehr in irgendeiner Bibliothek zu finden. Sie sind aber ein Einblick in eine ganz eigene Welt jugendlichen Lebens, der uns auch heute noch Wichtiges vermitteln kann. So hat Helmut König (helm) dafür gesorgt, dass sie sorgfältig nachgedruckt wurden. In einem längeren Essay hat er eine Einführung zu den Heften und zugleich eine Überschau über die Geschichte der Jungenschaften in den Jahren von 1945 bis 1949 hinzugefügt.

Helm König (Einführung)
tejo, Unser Schiff und die Jungenschaften 1945-49
208 Seiten | Hardcover | 17,5 x 22 cm
22,00 € | A: 22,60 €
ISBN 978-3-88778-448-5
Hier geht es zur Bestellung.

 

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Kategorien: Pfadfinder

Seiten

Kommentare