Gigaset

Das Gigaset entsteht mittels sechs Kohtenbahnen und sechs Zwischendachplanen, welche abwechselnd aneinander gefügt werden. So ergibt sich ein Jurtendach mit ca. 900 cm Durchmesser und einem sehr großen Rauchloch.

Dieses große Rauchloch kann wiederum mit einem Jurtendach (oder sechs Kohtenbahnen) von ca. 600 cm abgedeckt werden. Dadurch entsteht eine schichtartige Dachkonstruktion, welche vom Aufbau etwas komplexer ist, aber ein sehr gutes und großes Feuerzelt ergibt.

In der Theorie lässt sich das Gigaset beliebig erweitern, indem du eine zunehmende Anzahl von Zwischendachplanen (Theaterplanen) zwischen die Kohtenbahnen setzt. Üblich ist meist ein Gigaset, welches mit einer oder zwei Theaterplanen zwischen jeder Kohtenbahn konstruiert wird. Oft haben diese Varianten auch Namen wie "Dicke Berta" oder "Qualle".
 
Um die Einzelteile der Konstruktion dicht zu bekommen, schichtest du die verschiedenen Ebenen übereinander, ähnlich einer chinesischen Pagode.


Artikel 1 - 2 von 2