Schneeflöckchen, Weißröckchen

From Jurtenland-Wiki
Jump to: navigation, search
Schneeflöckchen, Weißröckchen

Schneeflöckchen, Weißröckchen.jpg

Text H. Haberkorn
Melodie Volkslied
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von David Göhler
% Kontakt: pirat@online.de

\version "2.16.0"
\header {
%  title = "Schneeflöckchen, Weißröckchen" 	  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: H. Haberkorn"		          % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Altes Volkslied"			  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}


akkorde = \transpose d c \chordmode { \germanChords
  s4 d2. a2. a2.:7 d2. d2. a2. d2 a4 d2
}

melodie = \transpose d c \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 3/4
  \tempo 4 = 110
  \key d\major
  \partial 4
  \autoBeamOn
	fis8( g) a4 a b e, e e8( fis) g4 g a \break
	fis2\breathe fis8( g) a4 a d cis b a8(g) fis4 g e d2
  \bar "|."
}

text = \lyricmode {
 \set stanza = "1."
	Schnee -- flöck -- chen, Weiß -- röck -- chen, da kommst du ge --
	schneit. Du kommst aus den Wol -- ken, dein Weg ist so weit. 
}

%{
wdh = \lyricmode {
  Es war so fin -- ster und auch so bit -- ter kalt.
}
%}

\score {
  <<
    \new ChordNames \with {midiInstrument = #"harpsichord"} { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" \with {midiInstrument = #"cello"} { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
    %\new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


2. Komm, setz dich ans Fenster,
du lieblicher Stern.
Malst Blumen und Blätter,
wir haben dich gern.

3. Schneeflöckchen, du deckst uns
"die Blümelein zu.
Dann schlafen sie sicher
in himmlischer Ruh.